Anlässlich der Messe für Museums und Ausstellungstechnik (MUTEC) und der denkmal, der Europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung vom 8. bis 10. November 2018 in der Messe Leipzig organisiert das Fundraiser-Magazin am 8. November 2018 ein Fachprogramm zum Thema Spenden & Crowdfunding für Kultureinrichtungen und Fördervereine.

Melden Sie sich jetzt an!

Das gesamte Fachprogramm mit drei Vorträgen kostet 39 Euro inklusive Eintritt für MUTEC und denkmal. Sie sparen 17 Euro. Die Veranstaltungen sind auch einzeln buchbar. Vorab gibt Matthias Daberstiel vom Fundraiser-Magazin im MUTEC-Forum eine kurze Einführung in seinem Vortrag „Spenden für Kulturgut“.

Vortrag im MUTEC-Forum

Matthias Daberstiel
Matthias Daberstiel

Donnerstag, 8. November 2018
10:30 bis 10:50 Uhr Vortrag im MUTEC-Forum
(kostenfrei, Teilnahme mit MUTEC-Anmeldung möglich)

Spenden für Kulturgut? Mehr als nur nach Geld zu fragen!

Matthias Daberstiel, Fundraiser-Magazin

Museen, Archive, Denkmäler. Ohne private Engagements, wie Spenden oder Unternehmenskooperationen, geht heute fast nichts mehr. Das Geld steht dabei im Vordergrund. Doch es braucht auch gute Beziehungen zu Fans, Freunden und Unterstützern, um es zu erhalten. Der Referent beschreibt an praktischen Beispielen, wie eine Kultur des Vertrauens hilft, die Finanzierung von Projekten und Ausstellungen durch gutes Fundraising zu sichern.

Matthias Daberstiel ist einer der Herausgeber des Fundraiser-Magazins, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheint. Er berät seit über 20 Jahren gemeinnützige Organisationen zu allen Fragen von Fundraising und Kommunikation und ist Ideengeber sowie Organisator der Fundraisingtage und des Fundraising-Symposiums in Deutschland.

www.fundraiser-magazin.de

Das Fachprogramm

Karsten Wenzlaff
Karsten Wenzlaff

Donnerstag, 8. November 2018
11:00 bis 11:45 Uhr, Tagungsbereich Messehaus

Dann frag doch die Crowd! – Geld aus dem Netz für Museum und Denkmal.

Karsten Wenzlaff, ikosom, Bundesverband Crowdfunding

Obwohl Crowdfunding in Deutschland jedes Jahr schon Millionen von Euro generiert, scheint es im Bereich Museum und Denkmalschutz bisher noch wenig angekommen. Könnte man denken. Doch der Referent zeigt Beispiele, wie dieses Thema eine breite Masse von Menschen im Internet erreicht und bewegt, sich mit Geld an solchen Projekten zu beteiligen. Seine praktische Erfahrung aus etlichen Crowdfunding-Kampagnen sollen die Teilnehmenden schnell fit machen für das Thema und den Start mit der Crowd erleichtern.

Karsten Wenzlaff ist Gründer und Geschäftsführer des Instituts für Kommunikation in sozialen Medien. Er ist Verfasser der ersten europäischen Crowdfunding-Studie und der ersten Studie, die sich mit Crowdfunding in Deutschland beschäftigt hat. Er ist Geschäftsführer des Bundesverbandes Crowdfunding e.V. und begleitete als Berater zahlreiche Kampagnen.

www.ikosom.de

Hier anmelden!

Marion Junker
Marion Junker

Donnerstag, 8. November 2018
13:00 Uhr bis 13:45 Uhr, Tagungsbereich Messehaus

Von 0 auf 13.000! Wie aus Interessenten fördernde Mitglieder werden.

Marion Junker, Freilichtmuseum am Kiekeberg

Der starke Rücken des Freilichtmuseums am Kiekeberg ist seit fast 30 Jahren sein Förderverein. Er ist einer der wichtigsten Geldgeber, unterhält zwei eigene Museen und Wirtschaftsbetriebe, koordiniert die Arbeit von über 320 Ehrenamtlichen und vermehrt jährlich das Stiftungskapital des Museums. Seine fast 13.000 Mitglieder sind aktive Multiplikatoren für die Museumsarbeit in der Region. Doch wie kam es dazu? Die Referentin stellt die Entwicklungen und Erfolgsfaktoren vor und wirft einen Blick in die Zukunft: Wo liegen die Herausforderungen für einen erfolgreichen Verein? Wie kann das Engagement der Mitglieder langfristig gesichert und vertieft werden?

Marion Junker ist Mitglied im Arbeitskreis Museumsmanagement und Leiterin der Abteilung PR + Marketing der Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg. Sie hat Angewandte Kulturwissenschaften studiert, arbeitete als Journalistin und ist seit 20 Jahren im Museumsbereich tätig, seit elf Jahren im Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Hamburg.

https://www.kiekeberg-museum.de

Hier anmelden!

Kathleen Rottmann
Kathleen Rottmann

Donnerstag, 8. November 2018
15:00 bis 15:45 Uhr, Tagungsbereich Messehaus

Großes Geld für Kulturgut – Wie auch Sie überzeugend um hohe Summen bitten!

Kathleen Rottmann, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Welches Museum oder welcher Förderverein träumt nicht von der Mäzenin oder dem Mäzen, die sich mit großen Spenden engagieren. Die Referentin hat viele praktische Erfahrungen mit solch gabefreudigen Menschen bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gesammelt. Sie wird über die Praxis des Großspenden-Fundraisings berichten und erklären, was eine Organisation dafür mitbringen sollte. Denn die Erwartungen von Menschen mit viel Geld sind doch sehr unterschiedlich. Der Vortrag gibt deshalb auch einen Einblick in die Motivation von Großspendern und wo man sie findet.

Kathleen Rottmann, Politikwissenschaftlerin, ist seit 2014 als Referentin für den Fördererservice der Deutschen Stiftung Denkmalschutz tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Betreuung der Treuhandstiftungen unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Stifterdarlehen sowie der Kommunikation mit Stiftern und Großspendern. Zuvor war sie in einer regional tätigen Kinderhilfsorganisation für die Bereiche Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

https://www.denkmalschutz.de

Hier anmelden!

Anmeldung

Ihre Anmeldung konnte nicht abgesendet werden!
Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben und senden Sie die Anmeldung noch einmal!

Auswahl Vorträge

Bitte wählen Sie die gewünschten Vorträge aus, an denen Sie teilnehmen möchten.
Der Einzelpreis pro Vortrag beträgt 19 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Wenn Sie alle drei auswählen, sparen Sie 30 Prozent und zahlen nur den günstigen Gesamtprogramm-Preis von 39 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten ist ein Gutschein für eine kostenfreie Online-Anmeldung für MUTEC und denkmal.
Nach Ihrer Buchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail.

Teilnehmerdaten

Rechnungsanschrift

Wenn die Rechnung an eine Privatperson gestellt werden soll, müssen die Felder Anrede, Vorname und Name ausgefüllt werden!

/

Zahlungsmodalitäten

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorschau Ihrer Daten

Vorträge


Teilnehmerdaten







Rechnungsanschrift














Kosten für die Teilnahme

,00 Euro


Zahlungsmodalitäten