Spannende Seminar- sowie Vortragsthemen, gute Gespräche und entspannte Atmosphäre

Herzlich willkommen zum Fundraisingtag Dresden 2019
Herzlich willkommen zum
Fundraisingtag Dresden 2019

Dresden ist die Wiege der Fundraisingtage, die vom Fundraiser-Magazin organisiert und mittlerweile bundesweit in fünf Städten abgehalten werden. Klar, die sächsische Landeshauptstadt ist ja auch der Sitz der Macher. Und so fand am 5. September 2019 bereits die 16. Auflage des Sächsischen Fundraisingtages statt. Erneut im modernen Informatikzentrum der Technischen Universität. Integriert war ebenso der Kirchenfundraisingtag der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens – ebenfalls schon Tradition. Rund 150 Gäste aus Vereinen und Stiftungen nahmen an der Fachtagung, die Non-Profit-Organisationen profundes Wissen von Praktikern rund um die Themen Sozialmarketing, Spenden und Unternehmenskooperation bietet, teil.

„Ich bin gerade richtiggehend beflügelt – ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt, interessante Kontakte geknüpft und jede Menge neues Wissen aus den Seminaren geschöpft. Diese Impulse werden mir bei meiner täglichen Arbeit sehr helfen. Ganz lieben Dank“, verabschiedet sich eine Teilnehmerin am Ende des Tages bei den Veranstaltern.

Ähnlich positiv und lobend äußerte sich die übergroße Mehrheit der 150 Teilnehmenden zur Qualität des Programms und der Referierenden sowie zu den Möglichkeiten des Austauschs untereinander und des Netzwerkens in den Pausen. Auf großen Zuspruch stieß auch unser neues Gewinnspiel, welches das Kennenlernen der Aussteller und Sponsoren vor Ort erleichtern soll. Die Gewinner freuten sich über ihre Preise, und so endete der Fundraisingtag in Dresden mit viel Begeisterung und Vorfreude auf die nächste Veranstaltung, die im September 2020 stattfinden wird.

Die Mischung der Themen von Online-Fundraising und Crowdfunding über aktuelle Trends des Spendenmarktes und des Spendenverhaltens bis hin zu Unternehmenskooperationen und steuerlichen Aspekten bot für Einsteiger wie für Fortgeschrittene neue Impulse. Neben zahlreichen Referierenden aus der Region stellten auch internationale Referenten praktische Wege vor, um mehr Mittel für den guten Zweck zu erhalten. Daher war beispielsweise das Seminar „Fundraising mit kleinem Budget – so gelingt der Start ins professionelle Fundraising“ von Dr. Marc-André Pradervand, Stiftung Synapsis, aus Zürich besonders begehrt und komplett ausgebucht. Denn gerade kleine Organisationen stehen oftmals vor der Herausforderung, Geld sammeln zu wollen, aber nicht über das nötige Budget zu verfügen, um eine große Fundraising-Aktion auf die Beine zu stellen. Da ist es mehr als hilfreich zu erfahren, welche Vorgehensweisen lohnenswert sind und welche kostengünstigen Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Spenden für die eigene Organisation einzuwerben.

Neben dem Experten-Know-how nutzten die Teilnehmenden sehr rege die Gelegenheit zum Networking und zu Gesprächen mit Ausstellern und Sponsoren. Besonders der Erfahrungs­austausch und das Kennenlernen anderer Positionen und individueller Herausforderungen stellen bei jedem Fundraisingtag einen wichtigen Punkt dar, den auch der Fundraisingtag Dresden erfüllt hat. „Ich danke den Sponsoren und Ausstellern, die den Fundraisingtag unterstützten. Allen voran den Hauptsponsoren Neorot GmbH und der der Bank für Sozialwirtschaft AG“, so Matthias Daberstiel, Mitherausgeber des Fundraiser-Magazins und Veranstalter der Fundraisingtage.

Einige Impressionen der interessanten Workshops, spannenden Vorträge und der vielen guten Gespräche zeigt unsere Bildergalerie (Fotos: Paul Glaser-Glaserfotografie).