Programm

Christina Wegener
Christina Wegener

Seminar 1
Digital durchstarten – Online-Fundraising für Einsteiger

Christina Wegener, gut.org gemeinnützige Aktiengesellschaft, Berlin

Neun von zehn Deutschen sind online – für gemeinnützige Organisationen ein großes Potenzial, ihre Unterstützer und Unterstützerinnen auch dort zu erreichen und um Spenden zu bitten. Doch was bedeutet Online-Fundraising überhaupt genau, und worauf kommt es dabei an? Anhand von vielen praktischen Beispielen zeigt die Fundraising-Expertin von betterplace.org, Deutschlands größter Spendenplattform, wie man erfolgreich im Internet Spenden sammelt.
Im Zentrum steht unter anderem, wie man online eine gute Beziehung zu den Spendern und Spenderinnen aufbaut und erhält. Auch werden unterschiedliche digitale Werkzeuge fürs Spendensammeln vorgestellt, wie z.B. Spendenformulare für die eigene Homepage. Das Seminar richtet sich an Organisationen, die noch keine bzw. wenig Erfahrung im Online-Fundraising haben.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Online-Fundraising | # Tools | # Tipps

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Dr. Angela Zeithammer
Dr. Angela Zeithammer

Seminar 2
Unternehmenskooperationen müssen sich für beide Seiten lohnen – wie Sie gute Partnerschaften entwickeln

Dr. Angela Zeithammer, action medeor e.V.

Erfolgreich wirtschaften und verantwortlich handeln sind zwei Seiten ein und derselben Medaille. Für Unternehmen gewinnt soziales Engagement in ihren CSR-Aktivitäten an strategischer Bedeutung. Gleichzeitig sind Unternehmen aus Sicht von Non-Profit-Organisationen eine immer wichtigere Zielgruppe im Rahmen des Fundraisings. Welche Aspekte bei der Suche nach den passenden Partnern aus Sicht der Organisation eine Rolle spielen können, soll ganz praktisch an Beispielen aus der Arbeit von action medeor veranschaulicht werden: einer überregionalen Partnerschaft mit einem Unternehmen und einem regionalen Unternehmernetzwerk, das mehr mittelständische Firmen im Blick hat.

# CSR | # Unternehmen gewinnen | # Netzwerke

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Bianca Pahl
Bianca Pahl

Seminar 3
Vom Ohr direkt ins Herz! Wie Fundraising im Radio gelingen kann

Bianca Pahl, Kinderarche Sachsen, Dresden

Gute Fundraising-Kampagnen transportieren Emotionen. Wie das erfolgreich gelingen kann, wenn man dafür aber auf Bilder und gedruckte Texte als Kommunikationsmittel verzichten muss, zeigt die Radio-Kampagne „Herzenssache – gemeinsam stark für Kinder“ der Kinderarche Sachsen gemeinsam mit den sächsischen Lokalradios. Radio als schnelllebiges Medium mit enormer Reichweite hat seine ganz eigenen Regeln. Im Seminar werden Rahmenbedingungen, Themen und Voraussetzungen für die organisatorische Umsetzung, aber auch Risiken und Grenzen von Radio-Kooperationen vorgestellt und mit den Teilnehmenden diskutiert.

# Medienfundraising | # Strategie | # Praxisbeispiel

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Dr. Marc-André Pradervand
Dr. Marc-André Pradervand

Seminar 4
Fundraising mit kleinem Budget – so gelingt der Start ins professionelle Fundraising

Dr. Marc-André Pradervand, Stiftung Synapsis, Zürich

Kleine Organisationen stehen oftmals vor der Herausforderung, Geld sammeln zu wollen, aber nicht über das nötige Budget zu verfügen, um eine große Fundraising-Aktion auf die Beine zu stellen. Die Teilnehmer wissen am Ende dieses Seminars, welche Voraussetzungen für den Aufbau eines Fundraisings mit kleinem Budget wichtig sind, welche Vorgehensweisen empfohlen werden und welche kostengünstigen Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Spenden für die eigene Organisation zu sammeln.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Fundraising-Aufbau | # Voraussetzungen | # Praxis

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Doris Elfert
Doris Elfert

Seminar 5
Geldauflagen richtig einwerben. Erfahrungen aus der Praxis

Doris Elfert, Mittel und Wege, Weimar

Das Einwerben von Geldauflagen bei Gerichten ist ein Fundraising-Instrument, das jeder gemeinnützige Träger für sich nutzen kann. Es handelt sich bei Geldauflagen nicht um Spenden, sondern um Geldzahlungen, zu denen Privatpersonen oder Unternehmen per Gerichtsbescheid oder durch Übereinkommen verpflichtet werden.
Wenn hier von Geldauflagen-Marketing die Rede ist, bedeutet dies, sich planmäßig und kontinuierlich darum zu bemühen, Geldauflagen bei Gerichten einzuwerben. Geldauflagen sind insbesondere für zusätzliche Maßnahmen und für Projekte gut nutzbar. Sie sind für die Organisation attraktiv, weil sie frei verwendbare Mittel sind, die insbesondere als Eigenmittel und somit Co-Finanzierung eingesetzt werden können.
Welche Schritte dabei notwendig sind, wie die Kommunikationsstrategie dafür aussehen kann und wie die Gelder verwaltet werden, sind Inhalte des Workshops.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Bußgeldmarketing | # Vorgehen | # Hintergrund

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Debby Tamchina
Debby Tamchina

Seminar 6
Die ersten Schritte im Fundraising sind getan – und was kommt jetzt? Wie kann Wachstum gelingen? Erfahrungen und Strategien für die weitere Entwicklung

Debby Tamchina, Aktion gegen den Hunger, Berlin

Ja, wir wollen wachsen! Doch wie soll das gehen? Und vor allem mit welchen Mitteln? Dieses Seminar zeigt Herangehensweisen, um die passende Fundraising-Strategie zu finden. Den Rahmen bilden die aktuellen Trends des Spendenmarktes und des Spendenverhaltens. Oftmals erscheint es schwierig, um Unterstützung zu bitten. Doch das muss es nicht sein, wenn die Ziele klar und die Motive der Zielgruppe bekannt sind. Ein Überblick über Fundraising-Methoden wird helfen zu verstehen, welcher Weg sich für welchen Ansatz eignet und welche Voraussetzungen notwendig sind.
Dieses Seminar richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger sowie an Verantwortliche für Fundraising in Organisationen, die den nächsten Schritt des Wachstums und der Professionalisierung gehen wollen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Wachstumsstrategie | # Methoden | # Spendenmarkt

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Jessica Sommer, Claudia Grimbo
Jessica Sommer, Claudia Grimbo

Seminar 7
Damit Unternehmen etwas unternehmen! Zweckungebundene Spenden auch für Sie?

Jessica Sommer & Claudia Grimbo, Save the Children Deutschland e.V., Berlin

Das Einwerben ungebundener Unternehmensspenden stellt eine der größten Herausforderungen im Corporate Fundraising dar. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Seminar Lernerfahrungen vorgestellt, Erfolge und Misserfolge geteilt und die Chancen und Grenzen diskutiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Spenden-Partnerprogramm für kleine und mittlere Unternehmen.

# Unternehmensspenden | # Kooperation | # Ansprache

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Jens Kesseler
Jens Kesseler

Seminar 8
Die steuerliche Vielfalt beim digitalen Fundraising – Fallen erkennen und vermeiden

Jens Kesseler, IQ-Steuerberatungsgesellschaft mbh, Leipzig

Das digitale Zeitalter bringt vielzählige Möglichkeiten von Finanzierungsquellen für gemeinnützige Körperschaften, aber damit verbunden sind auch etliche steuerliche Aspekte, die zu unerwarteten Steuern führen oder gemeinnützigkeitsschädliche Folgen haben können.
In dem Vortrag werden an praxisnahen Beispielen u.a. folgende Fragen und Aspekte erörtert:
Digitale Fundraising-Plattformen – was ist bei Spendenquittungen zu beachten? Was ist eine Spende und was eine steuerbare Gegenleistung bei Prämien bei Crowdfunding-Aktionen?
Der analoge Lesedienst der Finanzverwaltung bei digitalen Medien! Was ist ein hervorgehobener Hinweis auf Sponsoren – die Anwendung des Sponsoring-Erlasses des BMF aus 1998 im digitalen Zeitalter!
Vorsicht bei Affiliate-Marketing! Steuerliches Risikomanagement für Ihre Aktivitäten in den sozialen Medien!

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet!

# Recht | # Steuern | # Digitale Steuerfalle

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Seminar 9
Kirchenfundraisingtag: Spenden und Fördermittel – Finanzierungsstrategien für Kirche, Gemeinde und Einrichtungen

Dorothe Ehlig, Referentin für Fördermittel und Fundraising, Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Pfarrer Johannes Schreiner, Pfarramtsleiter im Kirchspiel Radeberger Land
Rainer Fritzsch, Kantor und Kirchenvorstand im Kirchspiel Radeberger Land
Dr. Stephan Koch, Vorsitzender des Vereins „Klanghaus – Musikschule im ev.-luth. Kirchspiel Radeberger Land“
Falk Petzold, Vorsitzender des Vereins „Mehrklang – Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Radeberg“
Marcus Dankelmann, Gründungsmitglied des Kirchbauvereins Wachau und Kirchenvorstand im Kirchspiel Radeberger Land
Kantor Lucas Pohle, Vorsitzender des Fördervereins „Silbermann-Orgel Crostau e.V.“

„Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens unterstützt und berät Kirchgemeinden und weitere Rechtsträger zu Fundraising und Fördermitteln. Das Programm des Kirchenfundraisingtages zeigt kompakt, wie vielfältig die Ergebnisse sind. Diesmal geht es vordergründig um die Zusammenarbeit zwischen Fördervereinen und Kirchgemeinden bei Projekten zur Kirchenmusik und zu Bauvorhaben. Zusätzlich gibt es einen Einblick, wie Kirche eine EU-Förderung im ländlichen Raum (LEADER) erhalten kann. Lassen Sie sich von den vielen praktischen Beispielen überraschen und nehmen Sie viel Inspiration für Ihr kirchliches Fundraising mit.

Abweichend vom Tagungsablauf des Sächsischen Fundraisingtags findet der Kirchenfundraisingtag Sachsen von 11:00 bis 12:45 Uhr statt. Sie können trotzdem bei Ihrer Anmeldung für den Nachmittag noch ein zweites Seminar wählen und auch alle Vorträge des Sächsischen Fundraisingtags besuchen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Spendenprojekte | # Fördermittel | # Förderverein

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!