Programm

Danielle Böhle
Danielle Böhle

Seminar 1
Vom feinen Unterschied. Wie Sie Männer und Frauen im Fundraising gezielt ansprechen

Dipl.-Psych. Danielle Böhle

Männer sind anders. Frauen auch. Das zeigt sich in unterschiedlichen Kommunikationsstilen und thematischen Vorlieben. Wer die kennt, kann Spender und Spenderinnen besser abholen und erfolgreicher kommunizieren – egal, ob per Brief, online oder im persönlichen Gespräch. Anhand von „typisch weiblichen“ und „typisch männlichen“ Fundraisingbeispielen werden relevante Merkmale aufgezeigt. Im Praxisteil heißt es „Texten für Frau Musterfrau und Herrn Mustermann“. Zeigen Sie, dass Sie ein Frauenversteher bzw. eine Männerversteherin (geworden) sind und sorgen Sie für mehr Geschlechter-Ausgewogenheit in Ihrer Fundraisingdatenbank.

# Psychologie | # Zielgruppe | # Texten

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Tom Neukirchen
Tom Neukirchen

Seminar 2
Spenderbefragungen auch für kleine und mittlere Organisationen

Tom Neukirchen

Erfolgreich ist, wer sich im Fundraising an den Bedürfnissen der Spender orientiert. Ein besonders aussichtsreiches Instrument hierfür ist die direkte Befragung von Spendern. Damit lassen sich u.a. Förder- und Kommunikationspräferenzen und Zufriedenheit einfach erheben. Und vieles mehr, was Fundraising-relevant ist, z.B. Alter, Familienstand und Einkommen. JEDE Organisation kann Befragungen nutzen, um ihre Zielgruppe besser kennenzulernen, denn JEDER Kanal, JEDE Gelegenheit kann genutzt werden (online, Telefon, Print, live). Für lange Interviews, einfache Fragebögen oder nur kurze Statements zu Einzelaspekten. Ihre Spender und Spenderinnen sind Ihre besten Fundraising-Berater. Lernen Sie, dieses Potenzial zu nutzen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Evaluation | # Interview | # Fragebogen

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Christian Stelkes
Christian Stelkes

Seminar 3
Promi? Influencer? Will ich auch! Gewinnen Sie Unterstützer mit Reichweite!

Christian Stelkes

Endlich den passenden, reichweitenstarken Promi/Influencer finden und für seine Organisation begeistern.
Bevor der Promi/Influencer in die Arbeit der Öffentlichkeitsarbeit und/oder des Fundraisings eingebunden werden kann, muss man sie oder ihn erst einmal finden! Auf dem Weg dahin stellen sich die nachfolgenden Fragen: Wie gehe ich vor? Welche Dinge gilt es zu beachten? Wer spricht an? Wo finde ich einen Promi überhaupt? Welcher Promi passt zu mir? Was mache ich denn mit dem Promi, wenn ich ihn oder sie habe?  Auf diese und weitere Fragen werden im Seminar Antworten gefunden

# Testimonials | # Ansprache | # Einsatz

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Nicolas Reis, Cornelia Völklein
Nicolas Reis, Cornelia Völklein

Seminar 4
Lernen von den Besten – die wichtigsten Tipps für Online-Fundraising

Nicolas Reis
Cornelia Völklein

Eine zukunftsfähige Organisation zu sein, bedeutet auch immer, am Puls der Zeit zu sein. Daher haben wir für Sie 100 Top-Organisationen gefragt, wie sie Online-Spenden sammeln. Wie groß ist das Investment? Wie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, welche Kanäle sind unverzichtbar? Zudem geben die Experten Tipps, wie auch kleinere Organisationen erfolgreich ihr Digitales Fundraising auf- und ausbauen können.
Erfahren Sie die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie 2018, aber vor allem auch viele anschauliche und unterhaltsame Beispiele für jedes Budget. Heben Sie Ihr Online-Fundraising auf die nächste Stufe!

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Digitales Fundraising | # Beispiele | # Strategien

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Marc-André Pradervand
Marc-André Pradervand

Seminar 5
Fundraising mit kleinem Budget – so gelingt der Start ins professionelle Fundraising

Dr. Marc-André Pradervand

Kleine Organisationen stehen oftmals vor der Herausforderung, Geld sammeln zu wollen, aber nicht über das nötige Budget zu verfügen, um eine große Fundraisingaktion auf die Beine zu stellen. Die Teilnehmer wissen am Ende dieses Seminars, welche Voraussetzungen für den Aufbau eines Fundraisings mit kleinem Budget wichtig sind, welche Vorgehensweisen empfohlen werden und welche kostengünstigen Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Spenden für die eigene Organisation zu sammeln.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Fundraisingaufbau | # Voraussetzungen | # Praxis

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Thomas Becker
Thomas Becker

Seminar 6
Treue Förderer stärker im Blick. Middle Donors als Potenzial erschließen.

Thomas Becker

In der Fundraising-Diskussion stehen Middle Donors hoch im Kurs. In der Praxis sind sie jedoch oft halbherzig betreute Sandwich-Kinder zwischen klein und groß. Dabei sind Middle Donors die Spendergruppe mit dem höchsten Potenzial.
Wer sind „Middle Donors“? Worin unterscheiden sie sich in ihrer Typologie von anderen Gebern? Wie gestaltet man die Kommunikation und die Angebote? Gelingt ein Upgrade? Das Seminar bietet hierzu Analysen, Erfahrungsberichte und Denkanstöße, es lässt aber auch Raum für Austausch und Diskussion.

# Spenderbeziehung | # Ansprache | # Upgrading

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Julian Feil
Julian Feil

Seminar 7
Spendenbrief und Co. Erfolgreiche Fundraising-Mailings entwickeln

Julian Feil

Persönlich adressierte Briefe nehmen in der deutschen Spendenstatistik-Bilanz des Helfens 2018 mit 22,7 % den einsamen Spitzenplatz bei den Spendenanstößen ein. Das spendenwirksam formulierte Anschreiben ist, oft zusammen mit einem ansprechenden Folder im Spendenmailing, das wichtigste Werkzeug erfolgreicher Fundraiser. Worauf bei Text und Gestaltung zu achten ist, zeigt dieses Seminar anhand praxiserprobter Beispiele.

# Spendenbriefe | # Gestaltung | # Texten

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Torsten Sternberg
Torsten Sternberg

Seminar 8
face to face – Spendenwerbung im persönlichen Gespräch: Herausforderung und Chance zugleich

Pfarrer Dr. Torsten Sternberg

Regional verortete Einrichtungen haben den großen Vorteil alltäglicher Kontakte mit Menschen, die als mögliche Unterstützer und Unterstützerinnen ansprechbar sind. Aber vielen fällt es schwer, im direkten Gespräch um eine Spende zu bitten. Der Workshop vermittelt, worauf es bei Spendergesprächen ankommt, wie man sich vorbereitet und wann man konkret nach einer Spende fragt. Er zeigt, wie man Spendergespräche so vorbereitet, dass Mitarbeitende nicht frustriert sind und die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Dialog | # Gesprächsführung | # Spendenbitte

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Andreas Berg
Andreas Berg

Seminar 9
Effizienz im Fundraising – sparen, koste es, was es wolle?

Andreas Berg

Getrieben von eigenen Ansprüchen, Vorständen oder Charity Watchdogs optimieren Fundraiserinnen und Fundraiser ihre Aktionen nach Input-Output-Kennzahlen, wie dem Return on Investment oder dem Verwaltungskostenanteil – mit verheerenden Folgen für die langfristige Entwicklung der NGO. Das Seminar erklärt, warum diese Kennzahlen langfristigen Erfolg verhindern können und welche Alternativen es gibt. Der Seminarinhalt wird mit praxisnahen Beispielen veranschaulicht.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Budget | # Verwaltungskosten | # Optimierung

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Gabriele Maier, Johannes Ruzicka
Gabriele Maier, Johannes Ruzicka

Seminar 10
Hohe Erwartungen – unsicheres Potenzial? Wie schaffe ich die Basis für erfolgreiches Fundraising?

Gabriele Maier, Johannes Ruzicka

Wer Fundraising auf- oder ausbauen möchte, steht vor der essenziellen Frage: Wird sich der Aufwand auszahlen? Eine fundierte Antwort bedarf einer systematischen Analyse der Ausgangssituation. Der Blick muss sich nach innen in die Organisation und nach außen in das Umfeld richten. Hierzu eignen sich Schreibtischrecherchen und Gespräche mit potenziellen Förderern und Förderinnen sowie Multiplikatoren und Multiplikatorinnen. Der Workshop stellt diese Arbeitsmethoden vor. Er zeigt überdies anhand konkreter Beispiele, wie eine sorgfältige Analyse zu einer erfolgversprechenden Akquise-Strategie führt.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Strategieentwicklung | # Planung | # Ideen

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Dr. Angela Zeithammer
Dr. Angela Zeithammer

Seminar 11
Unternehmenskooperationen müssen sich für beide Seiten lohnen – wie Sie gute Partnerschaften entwickeln

Dr. Angela Zeithammer

Erfolgreich wirtschaften und verantwortlich handeln sind zwei Seiten ein und derselben Medaille. Für Unternehmen gewinnt soziales Engagement in ihren CSR-Aktivitäten an strategischer Bedeutung. Gleichzeitig sind Unternehmen aus Sicht von Non-Profit-Organisationen eine immer wichtigere Zielgruppe im Rahmen des Fundraisings. Welche Aspekte bei der Suche nach den passenden Partnern aus Sicht der Organisation eine Rolle spielen können, soll ganz praktisch an Beispielen aus der Arbeit von action medeor veranschaulicht werden: einer überregionalen Partnerschaft mit einem Unternehmen und einem regionalen Unternehmernetzwerk, das mehr mittelständische Firmen im Blick hat.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# CSR | # Unternehmen gewinnen | # Netzwerke

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Martin Fischer
Martin Fischer

Seminar 12
Viel zitiert, selten von A-Z umgesetzt! Spenderbindung professionalisieren!

Martin Fischer

Spende da, hurra!? Auf zum nächsten Spendenprojekt? Im hektischen Alltag vieler Spendenorganisationen sowie von  Fundraisern und Fundraiserinnen geht das Thema Spenderbindung oft ungewollt unter. Dadurch wird das maximal mögliche Fundraising-Potenzial der Spender nicht gehoben. Eine gute Spenderbindung muss systematisch angelegt sein und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Bedürfnisse der Spender wie auch die Möglichkeiten der Organisation müssen beachtet werden. Dann kommen auch Großspenden und Testamente.

# Begrüßen | # Danken | # Upgrading | # Wertschätzung

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Marc-André Pradervand
Marc-André Pradervand

Vortrag
„Shit happens! – aus Fundraisingpannen lernen“

Dr. Marc-André Pradervand

Fundraising ohne Pannen? Gibt’s nicht! Pannen und Fehler gehören zum Lernprozess, auch wenn sie nicht angenehm sind. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in amüsante, ärgerliche oder auch kostspielige Fundraisingpannen und was man daraus lernen kann. Er soll dazu beitragen, Pannen richtig einzuordnen, denn: Shit happens!

Hier anmelden!

Harald Meurer
Harald Meurer

Mittagsvortrag:
„Die Antwort ist die Digitalisierung - aber was war nochmal die Frage?“

Harald Meurer

Die Digitalisierung verändert unsere Welt. Nichts bleibt wie es war. Keiner kann sich dem entziehen. Was hat das für Auswirkungen auf den Dritten Sektor? Was sind die Chancen und die Risiken für Ihre Organisation? Wer werden Gewinner und Verlierer im Kampf um den Spender sein? Worauf müssen Sie jetzt achten? In diesem Vortrag werden Sie die Fragen kennenlernen, die Sie sich jetzt stellen müssen, um dem digitalen Zeitalter gewachsen zu sein.