Fundraisingtag Stuttgart - 2020 abgesagt

Heidrun Mürdter

Seminar 1
Donor Experience Journey – Fundraising-Planung vom Spender aus gedacht

Heidrun Mürdter

Eine gute Donor Journey ist nicht nur eine Frage der Technik. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Spender und Organisation hängt entscheidend vom Erlebnis des Spenders mit „seiner“ Organisation ab. Wird er in seiner jeweiligen Situation auf allen Ebenen abgeholt – organisatorisch, inhaltlich und emotional? Oder fühlt sich die Organisation immer anders an? Lassen Sie uns gemeinsam eine Donor Journey gestalten, die Ihren Spendern ein einheitliches und inspirierendes Erlebnis bietet.

# Donor Journey | # Strategie | # Spender verstehen

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Sonja Harken
Sonja Harken

Seminar 2
Online-Spendenaktionen – von der Idee zur erfolgreichen Durchführung

Sonja Harken

Anlassspenden sind nichts Neues im Fundraising. Aber das digitale Zeitalter verändert auch diese Form der Spende. Die Weiterentwicklung der Anlassspenden, Online-Spendenaktionen, spielen in den USA und UK bereits eine weitaus größere Rolle als hierzulande. Doch langsam, aber sicher, kommt der Boom von Online-Spendenaktionen und Peer-to-Peer-Fundraising auch bei uns an. Insbesondere durch die sozialen Medien entstehen viele neue Möglichkeiten im Peer-to-Peer-Bereich.
Online-Spendenaktionen bergen viele Potenziale – darum geht es in diesem Workshop. Die Referentin nimmt eine Bestandsaufnahme vom Anlassspenden-Fundraising im deutschsprachigen Raum vor und es werden gemeinsam die Chancen, die Online-Spendenaktionen – auch für kleine Organisationen – bieten, entdeckt und diskutiert.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Peer-to-Peer-Fundraising | # Online-Fundraising

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Werner Jakobartl
Werner Jakobartl

Seminar 3
Erfolgreiches Fundraising in konfessionellen Medien – christliche Zielgruppen gewinnen

Werner Jakobartl

Der Referent präsentiert die Analyse: „10 Jahre Spendenwerbung von 50 NPOs in Kirchenzeitungen“. Anschaulich referiert er über eine Langzeitbetrachtung zur Spenderansprache von Nonprofit-Organisationen in konfessionellen Umfeldern, die wissenschaftlich von KOMANA, Beratung für Kommunikation und Analyse, begleitet wurde.

# Beilagenwerbung | # Neuspender | # Studie

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Monika Willich, Dr. Cornelia Rump
Monika Willich, Dr. Cornelia Rump

Seminar 4
Erbschaftsfundraising: das große 1 x 1 für kleinere Organisationen

Monika Willich
Dr. Cornelia Rump

Erbschaftsfundraising boomt. Wie partizipieren kleine oder mittelgroße Träger und Organisationen daran? Welches rechtliche Know-how braucht es dafür? Das Seminar vermittelt im ersten Teil knapp und anschaulich erbrechtliche Grundlagen. Zudem erfahren die Teilnehmenden, wie weit sie rechtlich informieren bzw. beraten dürfen. Der zweite Teil widmet sich mit Materialien aus der Arbeitspraxis und konkreten Beispielen den Erfolgsfaktoren, durch die Sie Nachlässe akquirieren – auch als kleinere Organisation.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Nachlassfundraising | # Erfolgsfaktoren | # Praxis

Plätze:       nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Kai Dörfner
Kai Dörfner

Seminar 5
Jobs to Be Done – wissen, wie wir Menschen erreichen

Kai Dörfner

Mailings bleiben ungeöffnet, Nachlassbroschüren gammeln in NPO-Kellern. Fundraiser und Fundraiserinnen verzweifeln an NPO-Strukturen. Vielleicht liegt es am Herangehen an Probleme oder Neues: Im Seminar lernen Sie den „Jobs-to-be-done“-Ansatz aus dem Marketing kennen, der auf ganz unterschiedlicher Ebene verstehen lässt, warum es manchen hervorragend gelingt, Menschen mit Produkten und Dienstleistungen zu erreichen. Sie bekommen keine Rezepte, aber Stoff und Handwerkszeug zum Selber-Denken!

# Marketing | # Zielgruppe | # Instrumente

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Anja Raubinger
Anja Raubinger

Seminar 6
Erfolgreiche und kreative Mailings – heute und in Zukunft

Anja Raubinger

Mailings bleiben das wichtigste Instrument zur Gewinnung und Bindung von Spendern. Oft investieren NGOs zu wenig Zeit in die Fundraising-Mailing-Strategie und zu viel Zeit in Text und Bilder. Die Augenkamera (Vögele) hat gezeigt, worauf es ankommt, um Interessenten und Spender zu führen und zu binden!  Die Geschäftsführerin der van Acken Fundraising GmbH und Lehrbeauftragte der Fundraising-Akademie zeigt das Potenzial für kreative und erfolgreiche Mailings auf. Stand-alone war einmal – Mailings mit anderen Instrumenten intelligent und kreativ verknüpfen, lautet die Erfolgsformel.

# Spendenbrief | # Neuspender | # Cross mediales Marketing

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Jörg Günther
Jörg Günther

Seminar 7

Die 10 größten Bau-(Fundraising-)Sünden
Die Dos und Don’ts beim Fundraising für Bauprojekte

Jörg Günther

Pfusch am Bau – das gibt es auch beim Fundraising. Schon immer haben Spenden und Förderungen eine wichtige Rolle bei Bauvorhaben gemeinnütziger Organisationen gespielt. Aber das heißt noch lange nicht, dass scheinbar erprobte Vorgehensweisen immer noch funktionieren. Da kann man manches falsch machen – und vieles richtig: von der Bauplanung über die Gestaltung von (Teil-)Projekten bis zur Kapitalkampagne und Beziehungspflege. Können wir das schaffen? Yo, wir schaffen das!

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Bauprojekte | # Finanzierung | # Kapitalkampagne

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Marion Junker
Marion Junker

Seminar 8

Alle für den Verein: Mitglieder gewinnen – Mitglieder binden

Marion Junker

Vereine und Verbände leben durch ihre Mitglieder – und von deren finanziellen Beiträgen. Sie stellen sich in diesem Bereich vielfältigen Herausforderungen: Wie gewinne ich Menschen für mein gesellschaftlich relevantes Anliegen? Wie werden Interessierte zu dauerhaften Mitgliedern? Und wie kann ich sie stärker an mich binden? Welche Erwartungen haben unsere gegenwärtigen und zukünftigen Mitglieder an unsere Organisation? Wie kann ihr Engagement langfristig gesichert und vertieft werden?Mitgliederbetreuung ist organisationsspezifisch: In einer Mischung aus Theorie, Praxisbeispielen und Aktiv-Einheiten überlegen die Teilnehmenden, was zu ihrem Anliegen, ihrer Organisationsstruktur und Vereinsgröße passt. Die Praxisbeispiele basieren vor allem auf der erfolgreichen Arbeit für den Förderverein des regional ausgerichteten Freilichtmuseums, der zurzeit 13.500 Mitglieder umfasst.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Spenderbindung | # Neuspender | # Ideen

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Jan Heilig
Jan Heilig

Seminar 9
Video jetzt aber richtig! So wird es ein perfekter Auftritt.

Jan Heilig

In diesem Workshop produzieren wir ein kleines Video für eine reale Fundraising-Aktion der Teilnehmenden.
Die Lernziele dabei sind: der technische Umgang sowie Tricks und Kniffe mit dem Smartphone, Storytelling, Zielgruppenansprache sowie Verbreitung offline und online (via Social Media).
Daneben gibt es Input zur Planung von Videos bei mittleren und größeren Fundraisingprojekten mit ganz konkreten Checklisten zu den Aufgaben sowie branchenspezifische Infos über angemessene Budgets.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Youtube | # Social Media | # Produktion

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Lea Bachmann
Lea Bachmann

Seminar 10
Unternehmenspartnerschaften – erfolgreich mit dem Privatsektor zusammenarbeiten

Lea Bachmann

Der Privatsektor bietet für NGOs viele spannende Möglichkeiten für innovative und wirkungsvolle Partnerschaften. Wie weckt man das Interesse von Unternehmen für eine Zusammenarbeit? Welche Risiken und Herausforderungen muss man bei Kooperationen mit Akteuren aus der Privatwirtschaft beachten? In diesem Seminar beantworten wir diese und weitere Fragen und identifizieren Erfolgsfaktoren für langfristige Unternehmenspartnerschaften.

# Firmenkooperation | # Erfolgsfaktoren | # Ansprache

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Nicolas Reis
Nicolas Reis

Seminar 11
Peer2Peer - Das neue Wundermittel im Fundraising oder nur ein lauer Trend?

Nicolas Reis

Facebook-Spendenaktionen haben es gezeigt: Menschen wollen aktiv Spenden sammeln für Projekte und sind damit auch ziemlich erfolgreich! Aber Facebook macht es uns beim Thema Spenderdaten nicht immer leicht und lässt uns nach Alternativen suchen. Aktivieren Sie Ihre Unterstützer und Unterstützerinnen, gewinnen Sie neue und lassen Sie diese Botschafter für Ihre Organisation werben. Peer-to-Peer-Fundraising ist in den USA für 25% der Neuspenden verantwortlich. Anhand vieler Praxisbeispiele zeigt der Referent, wie auch hierzulande ein kleines Team viele Unterstützende rekrutieren und mehr als 100.000 € an Spenden sammeln kann.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Online-Spendenaktionen | # Empfehlungsmarketing

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Claudia Forcellini
Claudia Forcellini

Seminar 12
Die zweite Spende ist die wichtige! So gestalten Sie Ihre Donor Welcome Journey!

Claudia Forcellini

Die Begleitung Ihrer neuen Förderer in den ersten Monaten ist der Schlüssel zur Spenderbindung. Im Seminar erfahren Sie, welche Vorteile ein stufenweises Vorgehen hat, um diese Menschen besser kennenzulernen und an Ihre Organisation heranzuführen. Thema sind unter anderem, wie Sie die Supporter Journey einteilen und Ihre Welcome Journey aus Spendersicht gestalten. Am Beispiel der Welcome Journey bei Greenpeace Schweiz wird erläutert, wie das in der Praxis funktioniert und wie man zum Beispiel wertvolle Informationen erhält, die eine spenderzentrierte Kommunikation überhaupt erst ermöglichen.

# Spenderbindung | # Spenderverhalten | # Kommunikation

Plätze:       ausreichend freie Plätze

Hier anmelden!

Helmut Liebs
Helmut Liebs

Verleihung 6. Württembergischer Fundraisingpreis

Helmut Liebs

Bereits zum sechsten Mal hat die Evangelische Landeskirche in Württemberg den Württembergischen Fundraisingpreis ausgeschrieben. Noch bis zum 2. März 2020 können sich Kirchengemeinden der Landeskirche bewerben.  Die Sieger werden im Rahmen des Fundraisingtags Stuttgart bekanntgegeben und sind mit ihrem Fundraisingprojekt in einer Ausstellung präsent. Wir freuen uns auf die Preisverleihung und die vielen praktischen Anregungen, die diese erfolgreichen Fundraisingprojekte präsentieren. Die Preisverleihung moderiert Helmut Liebs; er ist verantwortlich für Fundraising und Stiftungsmanagement in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Hier anmelden!

Diana Ochs, Isa Dollhopf
Diana Ochs, Isa Dollhopf
Fotograf: Photo Planet Leonberg

Schlussvortrag
Nachhaltiges Wirtschaften durch Sachspenden – na klar!

Diana Ochs, Isa Dollhopf

Fabrikneue Sachspenden von Unternehmen unkompliziert und bedarfsgerecht online bestellen – das geht?! innatura eröffnet sozialen Organisationen diesen einfachen Zugang zu vielfältigen Sachspenden (Körperpflege, Haushaltswaren, Spielzeuge u.v.m.) für den Einrichtungsbetrieb und die Versorgung der Zielgruppen. So schaffen sich soziale Organisationen wie z.B. der Internationale Bund strukturell finanzielle Freiräume und schützen die Umwelt, da die Produkte – obwohl neu – oft entsorgt statt verwendet würden.

Hier anmelden!