Programm

Jaana Rasmussen
Jaana Rasmussen

Seminar 1
Pitch Perfect – wie gewinne ich Unternehmen als Förderer und Partner auf Augenhöhe?

Jaana Rasmussen

Die Königsdisziplin im Fundraising: der Pitch im Unternehmen für eine Großspende oder Unternehmenskooperation. Erfolgreiche Pitches sind keine Zauberei, sondern Ergebnis guter Vorbereitung. Im Seminar erfahren die Teilnehmenden handlungspraktisches Wissen, um im Pitch erfolgreich zu sein: professionelle Vorbereitung und Beziehungsgestaltung auf Augenhöhe, Follow-up, Umgang mit Verzögerungen auf Unternehmensseite sowie die Bindung der handelnden Personen an die Organisation. Das Seminar ist dialogisch konzipiert und gibt Antworten auf viele praktische Fragen.

# Firmenkooperationen | # Ansprache | # Strategie

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Robert Suhrke, Martin Fischer
Robert Suhrke, Martin Fischer

Seminar 2
Fundraising-Telefonie – der stille Champion unter den Fundraising-Instrumenten

Robert SuhrkeMartin Fischer

Das Telefon hat sich in den letzten Jahren als optimales Mittel zum Aufbau tragfähiger Spendenbeziehungen entwickelt. Der telefonische Dialog öffnet Türen, bringt Wertschätzung zum Ausdruck und führt zu mehr Spenden. Das Seminar zeigt den „sanften“ Einstieg in den Dialog mit Spendern: Wie kann ich Spender aufrichtig danken und gleichzeitig einen Mehrwert für die Organisation generieren? Und wie geht es danach weiter? Wann und wie sollte man Neuspender, aktive, ehemalige Spender kontaktieren? Was ist mit Dauerspendern, Upgrading und Reaktivierungskampagnen?
Dieses Seminar gibt Antworten, warum der Dialog am Telefon der Einstieg in eine qualitätsvolle Spenderbeziehung ist und wie Spender zu wertvollen Multiplikatoren werden.

# Kommunikation | # Spenderbindung | # Upgrading

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Dr. Marita Haibach, Jan Uekermann
Dr. Marita Haibach, Jan Uekermann

Seminar 3
Kommunikativ-fit für Gespräche mit Großspenderinnen und Großspendern

Dr. Marita Haibach, Jan Uekermann

Gespräche mit Großspenderinnen und Großspendern sind einzigartige Gelegenheiten, die es bestmöglich zu gestalten gilt. Dabei ist es wichtig, sich der eigenen Wirkung in Gesprächen bewusst zu sein und daran zu arbeiten, diese zu optimieren. Selbstwahrnehmung, Feedback, Rollenspiele oder Coaching sind dabei wichtige Stichworte, doch auch die Rahmenbedingungen (wie Ort und Zeitpunkt) sowie eine gute Vorbereitung und Nachbereitung spielen eine wichtige Rolle. Diese und weitere Fragen sowie die Herausforderungen für uns als Fundraisende im Spendergespräch wollen wir mit Ihnen besprechen und trainieren.

# Major Donor | # Kommunikation | # Akquise

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Sarah Müller
Sarah Müller

Seminar 4
Geldauflagen strategisch einwerben – das geht!

Sarah Müller

Jede gemeinnützige Organisation will Einnahmen aus Geldauflagen und Bußgeldern erzielen. Sind sie doch als zweckungebundene Mittel wunderbar einsetzbar im Finanzierungsmix einer Organisation. Deshalb überrascht es nicht, dass der Wettbewerb in den vergangenen Jahren nicht weniger geworden ist. Dennoch betreiben kaum Organisationen intensiv und strategisch Geldauflagenmarketing.
In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden, was strategisches Geldauflagenmarketing bedeutet, wie sich der Markt entwickelt, welche Kriterien für ein erfolgreiches Einwerben wichtig sind und was Geldauflagenmarketing in der Theorie und Praxis sowohl auf der Ebene des Marketings als auch der Verwaltung beinhaltet.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Bußgelder einwerben | # Praxisbeispiel | # Verwaltung

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Antje Becker
Antje Becker

Seminar 5
Freunde fürs Leben! Die goldenen Regeln der Spenderbindung

Antje Becker

Dass der Dank zum Fundraising dazugehört, haben mittlerweile viele Organisationen verinnerlicht. Doch er ist nur der Auftakt zu einer engen Spenderbeziehung mit einem Plan für die Spenderbindung. Die Referentin berichtet aus der Praxis einer mittelgroßen Organisation in Baden-Württemberg, die es dank vieler Aktionen und Ideen schafft, viele Förderer zu halten und sogar um größere Engagements zu bitten. Dabei geht es oft auch darum, die Spender inhaltlich mitzunehmen, einzuladen und die richtige Ansprache zu finden. Denn Spenderbindung hat in Zeiten sinkender Spenderzahlen auch eine ökonomische Notwendigkeit, um weiterhin erfolgreiche Arbeit zu leisten.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Beziehungspflege | # Events | # Dankstrategie

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Dorothea Bergler
Dorothea Bergler

Seminar 6
Getting started – Fundraising strategisch implementieren

Dorothea Bergler

Wer mit systematischem Fundraising beginnt, dem stellen sich viele Fragen. Ein überzeugender Spendenzweck mit Finanzbedarf ist dabei ein wichtiger Treiber im Aufbau. Davon leiten sich organisatorische Fragen ab, ein zielführender Fundraising-Mix, Botschaften und eine notwendige IT-Infrastruktur. Letztlich geht es um Veränderung der Kultur, damit Spendende ein gutes Gegenüber finden. Wir arbeiten an den grundlegenden strategischen wie operativen Bausteinen.

# Organisation | # Aufbau | # Spendenkultur

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

präsentiert von     

Hier anmelden!

Christian Kaiser
Christian Kaiser

Seminar 7
Was wir von Honecker und ABBA über Conversion lernen können

Christian Kaiser

Haben Sie eine langfristige Strategie für Ihr Digital-Fundraising? Wissen Sie was A/B-Testing ist? Oder setzen Sie nur ein paar Spendenformulare ein und der Erfolg bleibt aus? Der Referent zeigt praxisnah auf, welche digitalen Strategien manch große NPO's bereits jetzt erfolgreich einsetzen und wie Sie davon lernen können. Seien Sie jetzt dabei, um nicht von den Experten des Online-Fundraisings weiter abgehängt zu werden.

# Online-Fundraising | # Praxis | # digitale Kommunikation

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Christoph Bitter, Amina Chaudri
Christoph Bitter, Amina Chaudri

Seminar 8
Einstieg und Voraussetzungen für ein strategisches Nachlassfundraising – auch für kleine und mittlere Organisationen

Christoph Bitter, Amina Chaudri

Was ist unter strategischem Nachlassfundraising zu verstehen? Wie können Sie Ihren Weg zum strategischen Nachlassfundraising planen? Welche Voraussetzungen sind dafür nötig? Sind diese für kleine, mittlere und große Organisationen unterschiedlich? Wie stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem Einstieg ins Nachlassfundraising „on track“ sind? Anhand welcher Faktoren können Ihre Vorgesetzten welchen Erfolg messen?

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Testament | # Erbschaftsfundraising

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Björn Schmitz
Björn Schmitz

Seminar 9
Seminar für mehr Innovation! Spender besser verstehen durch Design Thinking

Björn Schmitz

Wir sind häufig wenig kreativ, wenn es darum geht, unsere Spender anzusprechen. Die traditionellen Wege zeitigen ihre Wirkung, doch würde man sich tiefer in den Spender hineinversetzen, ergäben sich erhebliche Potenziale für kreative Spenderansprachen. Im Seminar wird kurz und intensiv in die Innovationsmethode Design Thinking eingeführt und das Potenzial für das Spendermanagement aufgezeigt. Außerdem wenden wir die Methode direkt an, sodass diese greifbar wird.

# neue Ideen | # Kreativität | # Methode

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Andreas Schiemenz, Dennis Fröhlen
Andreas Schiemenz, Dennis Fröhlen

Seminar 10
Einführung Kapitalkampagne: Rohrkrepierer oder Wunderwaffe? Viele Menschen in kurzer Zeit bewegen

Andreas Schiemenz, Dennis Fröhlen

Sie möchten ein neues Projekt finanzieren, für das Sie eine erhebliche Summe benötigen? Oder Sie planen, eine Stiftung zu gründen und brauchen für den Kapitalstock noch weitere Zustifter? In beiden Fällen ist eine Kapitalkampagne die richtige Wahl.
Zur Finanzierung spielen Großspender bzw. Unternehmer eine wichtige Rolle. Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung ist eine gute Vorbereitung und klare Struktur. Was macht nun eine gute Kapitalkampagne aus? Und wann ist diese Form des Fundraisings für Sie richtig?
In dem Workshop erfahren Sie, wie Sie mit der Kapitalkampagne den Fundraisingturbo zünden.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Spendenkampagne | # Planung | # Durchführung

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Jan Uekermann
Jan Uekermann

Seminar 11
{Digital} Donor Journeys – Spenderinnen und Spender an die Hand nehmen und auf „gemeinsame Reise“ gehen

Jan Uekermann

Menschen werden über unterschiedliche Berührungspunkte („Touchpoints“) auf eine Organisation aufmerksam: Mailings, persönliche Empfehlung, Veranstaltungen, Face-to-Face-Fundraising oder das Internet. Doch wie geht es weiter nach dem Erstkontakt? Die Donor Journey startet: Der Spendende begibt sich auf eine „Reise“ mit der Organisation, wird „an die Hand genommen“ und über geplante Schritte geführt sowie begleitet mit dem Ziel, die Spenderbindung zu festigen. Donor Journeys sind eine große Herausforderung für Organisationen. Im Seminar werden Voraussetzungen und Hilfestellungen aufgezeigt. Am Ende starten alle Teilnehmenden eine eigene Journey.

# Spenderbindung | # Beziehungspflege | # Dank

Plätze:      ausgebucht

Hier anmelden!

Andreas Schiemenz
Andreas Schiemenz

Impulsvortrag
Philanthropie in Deutschland – Trend oder pure Verzweiflung

Andreas Schiemenz

Eine Strategische Betrachtung des Deutschen Spendenmarktes
Viele Organisationen sehen die finanzielle Rettung im Großspender-Fundraising. Denn in diesem Gebersegment gibt es offensichtlich noch ungenutzte Potenziale. Aber nicht alle Akteure sind auf dieses Segment vorbereitet. Euphorie in der Planung und Verzweiflung in der Umsetzung ist für viele täglicher Frust. Was müssen Organisationen tun, um im Philanthropiemarkt erfolgreich Fuß zu fassen. Kurzum: Wie funktioniert strategische Philanthropie?

Hier anmelden!

Maik Meid
Maik Meid

Mittagsvortrag
Mit guten Fotos zu guten Spenden

Maik Meid

Kaum ein Besucher liest noch ausführliche Texte auf Websites. Der erste Eindruck von einer Organisation entsteht durch sympathische Bildsprache und ansprechende Fotos. Was machen gute Fotos aus? Welche Situationen sind im Fundraising-Alltag zu meistern und wann sollten Sie genauer hinschauen und nicht einfach nur knipsen? Wie wirken Fotos? Und vor allem, wie funktioniert das auch ohne großes Budget? In 30 Minuten erhalten Sie einen neuen Blick auf Ihre Fotos.

Hier anmelden!

Petra Rottmann
Petra Rottmann

Schlussvortrag
Deutsche Postcode Lotterie – die neue Soziallotterie für Deutschland.

Petra Rottmann

Geld gewinnen ist schön – noch schöner ist es, mit seinem Los gleichzeitig gemeinnützige Projekte in seinem Bundesland zu unterstützen. Seit Oktober 2016 fördert die Deutsche Postcode Lotterie Vereine, Stiftungen und Organisationen in ganz Deutschland. 30 Prozent der Losbeiträge gehen an soziale Projekte in der Nähe der Teilnehmer.
In ihrem Vortrag erklärt Petra Rottmann die Besonderheiten des Konzepts der Deutschen Postcode Lotterie und wie interessierte Vereine oder Organisationen Fördergelder beantragen können. Zusammen mit den Postcode Lotterien in den Niederlanden, Großbritannien und Schweden listet die britische Tageszeitung City A.M. die Soziallotterien in ihrer aktuellen Fundraising-Studie wieder auf Platz drei der weltweit größten privaten Spendengeber.

Hier anmelden!