Programm München 2020

Heidrun Mürdter
Heidrun Mürdter

Seminar 1
Donor Experience Journey – Fundraising-Planung vom Spender aus gedacht

Heidrun Mürdter

Eine gute Donor Journey ist nicht nur eine Frage der Technik. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Spender und Organisation hängt entscheidend vom Erlebnis des Spenders mit „seiner“ Organisation ab. Wird er in seiner jeweiligen Situation auf allen Ebenen abgeholt – organisatorisch, inhaltlich und emotional? Oder fühlt sich die Organisation immer anders an? Lassen Sie uns gemeinsam eine Donor Journey gestalten, die Ihren Spendern ein einheitliches und inspirierendes Erlebnis bietet.

# Donor Journey | # Strategie | # Spender verstehen

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Christina Hesse
Christina Hesse
Foto: Claus Schunk

Seminar 2
Fundraising-Mix für kleinere und mittlere Kultur- und Sozialeinrichtungen

Christina Hesse

Spenden sammeln, einen Sponsor suchen, bei Stiftungen anklopfen oder besser einen Antrag an die Stadt einreichen? Für kleinere Organisationen gilt: Die Mischung macht’s! Viele Projekte oder Investitionen lassen sich besser finanzieren, wenn man sich nicht nur auf eine Quelle beschränkt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen anhand konkreter Tipps und Beispiele, wie man als kleinere Einrichtung einen effizienten Fundraising-Mix macht – mit überschaubarem Aufwand und geringem Budget.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Regionales Fundraising | # Instrumente | # Ideen

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Kai Dörfner
Kai Dörfner

Seminar 3
Jobs to Be Done – Wissen, wie wir Menschen erreichen

Kai Dörfner

Mailings bleiben ungeöffnet, Nachlassbroschüren gammeln in NPO-Kellern. Fundraiser und Fundraiserinnen verzweifeln an NPO-Strukturen. Vielleicht liegt es am Herangehen an Probleme oder Neues: Im Seminar lernen Sie den „Jobs-to-be-done“-Ansatz aus dem Marketing kennen, der auf ganz unterschiedlicher Ebene verstehen lässt, warum es manchen hervorragend gelingt, Menschen mit Produkten und Dienstleistungen zu erreichen. Sie bekommen keine Rezepte, aber Stoff und Handwerkszeug zum Selber-Denken!

# Marketing | # Zielgruppe | # Instrumente

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Corinna Heck
Corinna Heck
Foto: Harald Reusmann

Seminar 4
Vom Wunsch zur Realität – Großspenderinnen und -spender finden, verstehen und langfristig binden

Corinna Heck

Große Spender und großzügige Spenderinnen tun jeder Organisation gut. Doch es muss nicht beim Wunsch bleiben. Dieses Seminar zeigt anhand praktischer Erfahrungen, wie vermögende Menschen ticken, welche Erwartungen sie an eine Organisation haben und wie man mit ihnen erfolgreich kommuniziert. Entscheidend ist dabei, von Anfang an das Thema des Dankes und der Betreuung mitzudenken. Auch hier agieren diese Menschen anders als Kleinspender. Diesem Anspruch muss man gerecht werden können. Lassen Sie sich von einem bunten Strauß an Ideen überraschen, wie man vermögende Menschen zu treuen Förderern macht.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Spenderbindung | # Major Donor | # Dankstrategie

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Markus Sebastian Rainer
Markus Sebastian Rainer

Seminar 5
Testamentsgestaltung und Testamentsvollstreckung – Erbschaften erfolgreich akquirieren und Fehler nach dem Erbfall vermeiden

Markus Sebastian Rainer

Keine gemeinnützige Organisation kann es sich leisten, auf Zuwendungen aus Testamenten (Erbschaften und Vermächtnisse) zu verzichten. Schlecht formulierte Testamente können allerdings mehr Schaden als Nutzen bewirken. Sie erfahren in diesem Vortrag, wie Sie Ihre potenziellen Testamentsspender und -Spenderinnen beim Abfassen eines rechtssicheren und unanfechtbaren Testaments sinnvoll unterstützen und zugleich bereits im Vorfeld dafür sorgen können, dass die spätere Abwicklung des Nachlasses reibungslos gelingt. Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihre Organisation davor schützen können, einen überschuldeten Nachlass zu erben und wie Sie sinnvoll mit einer angeordneten Testamentsvollstreckung umgehen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Nachlassfundraising | # Abwicklung | # Recht

Plätze:       nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Anja Kalb
Anja Kalb

Seminar 6
Fördermitgliedschaften: wie Sie langfristige Unterstützer gewinnen und binden

Anja Kalb

Fördermitglieder sind tragende Säulen vieler gemeinnütziger Organisationen. Die Beiträge unterliegen keinem enggesteckten Verwendungszweck und sind langfristig planbar. Dennoch wird Fördermitgliederwerbung immer wieder in Frage gestellt: Funktioniert persönliche Ansprache in Zeiten von Social Media überhaupt noch? Wer will sich heutzutage langfristig an eine Organisation binden? Das Seminar beleuchtet wie Fördermitgliederwerbung trotz aller Zweifel auch heute noch gewinnbringend umgesetzt werden kann. Die Referentin zeigt dabei verschiedene Zugangswege der Fördermitgliedergewinnung auf und geht auf die Möglichkeiten der Mitgliederbindung ein. Erfahrungen aus der Praxis inkl. Berichte über best practice, aber auch Tipps und Einblicke in Stolperfallen werden die Theorie ergänzen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Mitglieder gewinnen | # Praxis | # Spenderbindung

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Andreas Schiemenz, Dr. Sebastian Brauer, Nadine Zimmermann
Andreas Schiemenz, Dr. Sebastian Brauer, Nadine Zimmermann

Seminar 7
Legal, digital oder scheißegal? Fundraising im Zeichen des digitalen Wandels

Andreas Schiemenz
Dr. Sebastian Brauer
Nadine Zimmermann

Fundraising ist analog. So lautet die Erkenntnis aus den Statistiken, denn die meisten Gelder gibt es auf den klassischen Wegen. Aber die digitale Wirklichkeit ist auch im Fundraising nicht aufzuhalten. Trotz Datenschutzgrundverordnung und steuerrechtlicher Herausforderungen braucht das Fundraising eine digitale Basis.
Aber wie sieht die digitale gemeinnützige Welt aus? Wie können Fundraising, Kommunikation und Werbung in diesem Umfeld wirkungsvoll agieren? Und welche rechtlichen und steuerlichen Herausforderungen gilt es zu gestalten?
Als Expertin für Steuerrecht, Digitalisierung und Fundraising verfügt die Unternehmensgruppe SCHOMERUS über umfangreiches Know-how, wie diese Herausforderungen effektiv und nachhaltig gelöst werden können. In diesem Seminar erhalten Sie wertvolle Impulse für eine zukunftsfähige Strategie, wie dies auf effektive und nachhaltige Weise gelingt. Lassen Sie uns gemeinsam diskutieren: Unsere Expertinnen und Experten freuen sich auf Sie – seien Sie anders, seien Sie mutig.

# Digitalisierung | # Fundraising-Strategien | # Steuerrecht

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Jörg Günther
Jörg Günther

Seminar 8
Die 10 größten Bau-(Fundraising-)Sünden
Die Dos und Don’ts beim Fundraising für Bauprojekte

Jörg Günther

Pfusch am Bau – das gibt es auch beim Fundraising. Schon immer haben Spenden und Förderungen eine wichtige Rolle bei Bauvorhaben gemeinnütziger Organisationen gespielt. Aber das heißt noch lange nicht, dass scheinbar erprobte Vorgehensweisen immer noch funktionieren. Da kann man manches falsch machen – und vieles richtig: von der Bauplanung über die Gestaltung von (Teil-)Projekten bis zur Kapitalkampagne und Beziehungspflege. Können wir das schaffen? Yo, wir schaffen das!

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Bauprojekte | # Finanzierung | # Kapitalkampagne

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Tina Keeling
Tina Keeling

Seminar 9
Regional vor national - Partnerschaften vor Ort werthaltig gestalten

Tina Keeling

Immer mehr Unternehmen engagieren sich im und für den Social Profit Sektor - und das möglichst regional und vor Ort. Dabei ist soziale Verantwortung nicht nur auf die sog. „Global Player“ beschränkt. Doch welche Formen der Kooperation mit Unternehmen sind möglich? Wie finde ich das passende Unternehmen vor Ort und spreche es an? Und was ist zu beachten, damit aus einem „Flirt“ eine werthaltige Partnerschaft wird?

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Unternehmenskooperation | # Ansprache | # regionales Fundraising

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Jan Heilig
Jan Heilig
Foto: Jan Heilig

Seminar 10
Video jetzt aber richtig! So wird es ein perfekter Auftritt.

Jan Heilig

In diesem Workshop produzieren wir ein kleines Video für eine reale Fundraising-Aktion der Teilnehmenden.
Die Lernziele dabei sind: der technische Umgang sowie Tricks und Kniffe mit dem Smartphone, Storytelling, Zielgruppenansprache sowie Verbreitung offline und online (via Social Media).
Daneben gibt es Input zur Planung von Videos bei mittleren und größeren Fundraisingprojekten mit ganz konkreten Checklisten zu den Aufgaben sowie branchenspezifische Infos über angemessene Budgets.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Youtube | # Social Media | # Produktion

Plätze:       nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Christine Gediga
Christine Gediga

Seminar 11
Die Mischung machts! Mit Stiftungen und Fördermitteln wirkungsvoll Projekte realisieren

Christine Gediga

Die Förderlandschaft in Deutschland ist vielfältig. Neben staatlichen Förderungen gibt es auch viele (regionale) Stiftungen, Fonds, Wettbewerbe, (Sozial)Lotterien und die sog. Service-Clubs wie Rotary, die Mittel ausschütten.
Wie und wo Sie den richtigen Fördermittelgeber für Ihre Organisation finden, was die einzelnen Geber leisten und welche Anforderungen und Voraussetzungen Ihre Organisation erfüllen muss und wie Sie einen Antrag erfolgreich und den Verwendungsnachweis effektiv gestalten, zeigt die Referentin am Praxisbeispiel.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

# Fördermittel | # Stiftungsantrag | # Lotteriemittel

Plätze:       nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Dr. Kai Fischer
Dr. Kai Fischer

Seminar 12
Strategisch neue Spender gewinnen

Dr. Kai Fischer

Die Anzahl der Spender und Spenderinnen in Deutschland nimmt ab. Gleichzeitig wird es immer schwieriger und teurer, mit den bisherigen Methoden neue Spendende zu gewinnen. In diesem Seminar nähern wir uns dem Thema deshalb von einer anderen Seite: Wir fragen, wer als Spender infrage kommt und warum sie Ihrer Organisation spenden. Werden diese Fragen beantwortet, können Inhalte und Kanäle zur Ansprache neuer potenzieller Spender und Spenderinnen ermittelt werden.

# Kommunikation | # Spenderverhalten | # Neuspender

Plätze:       ausgebucht

Hier anmelden!

Michael Beier
Michael Beier

Seminar 13
Nachhaltigkeit und SDGs als Chance für Unternehmenskooperationen

Michael Beier

Dienstleistungen, Unternehmenskooperationen oder CSR-Partnerschaften versprechen neue Finanzierungsmöglichkeiten für unternehmerisch tätige Stiftungen. Dabei kommt es auf Transparenz, Glaubwürdigkeit und Experten-Know-how an. Die Heinz-Sielmann-Stiftung zeigt anhand von Beispielen, dass eine Ausrichtung an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) neue Chancen für Stiftungen und Fundraiser eröffnet. Auch interne Managementtools wie CSR-Guidelines, Compliance-Richtlinien und Selbstverpflichtungen zur Transparenz sowie die Leitbilder und Regelwerke der Stiftung orientieren sich an den Nachhaltigkeitszielen. Freiwillige Nachhaltigkeitsberichte nach GRI-Standard machen die Wirkung der Maßnahmen prüfbar.

# Firmenkooperation | # Strategie | # Partnerschaften

Plätze:       nur noch wenige freie Plätze

Hier anmelden!

Eva Hieninger
Eva Hieninger

Impulsvortrag
StandByMe oder wie die Heilsarmee mit Monthly Giving ihre Spender und Spenderinnen einzigartig bindet

Eva Hieninger

Warum sollen Spender und Spenderinnen Ihre Organisation unterstützen? Was ist Ihre Unique-Giving-Proposition? Und wie schafft man es, im Zeitalter der Digitalisierung planbare Einnahmen zu generieren? Die Heilsarmee Schweiz hat sich darüber Gedanken gemacht. Das Resultat ist ein Spendenprogramm, welches voll auf die automatisierte Zahlung eines monatlichen Beitrags mittels Kreditkarte ausgerichtet ist. Im Gegenzug wird den Spendenden monatlich aufgezeigt, dass sich die Organisation mit einem einzigartigen Kernthema auseinandersetzt, das nicht nur die Betroffenen unterstützt, sondern so weit gefasst ist, dass die gesamte Gesellschaft davon profitiert. Denn der Mensch hilft lieber und länger, wenn es ihn auch selbst betrifft.

Hier anmelden!

Nicolas Reis
Nicolas Reis

Mittagsvortrag
Digitalstrategie - warum Sie eine brauchen und wie Sie eine entwickeln

Nicolas Reis

Eine zukunftsfähige Organisation zu sein, bedeutet, am Puls der Zeit zu sein, denn der digitale Wandel betrifft uns im NGO-Sektor ganz genauso. Die Ausrede „Aber unsere Spender sind älter ...“ gilt in 2020 nicht mehr. Wo steht Ihre Organisation heute und wo wollen Sie hin? Welche Kanäle gibt es und welche nutzt meine Zielgruppe? Muss ich jedem neuen Trend hinterherrennen oder verzetteln wir uns da? Dieser Vortrag gibt Ihnen anhand vieler Praxisbeispiele und den Ergebnissen der größten deutschsprachigen Online-Fundraising-Studie Impulse, wie Sie eine für Sie passende Digitalstrategie entwickeln und umsetzen.

Hier anmelden!

Diana Ochs, Simone Rudroff
Diana Ochs (Foto: Lydia Wagener)
Simone Rudroff (Foto: Photogenika)

Schlussvortrag
Nachhaltiges Wirtschaften durch Sachspenden - na klar!

Diana Ochs, Simone Rudroff

Fabrikneue Sachspenden von Unternehmen unkompliziert, bedarfsgerecht, online bestellen – das geht?! innatura eröffnet sozialen Organisationen diesen einfachen Zugang zu vielfältigen Sachspenden (Körperpflege, Haushaltswaren, Spielzeuge u.v.m.) für den Einrichtungsbetrieb und die Versorgung der Zielgruppen. So schaffen sich soziale Organisationen wie z.B. die Diakonie Hasenbergl strukturell finanzielle Freiräume und schützen die Umwelt, da die Produkte – obwohl neu – oft entsorgt statt verwendet würden.

Hier anmelden!