Fundraisingtag Berlin-Brandenburg

Das waren die Programminhalte 2017

Jona Hölderle

Impulsvortrag
Wir optimieren uns zu Tode – Warum Innovationen in Zeiten der Digitalisierung unerlässlich sind

Jona Hölderle

Alexandra Ripken

Seminar 1
Kaltakquise von Großspendern - selbstgemacht, planvoll und erfolgreich

Alexandra Ripken

Sie müssen neue Großspender gewinnen. Ihr finanzieller Druck ist groß, ihr Budget klein. Schon im ersten Jahr müssen Sie Ihre Investitionskosten durch Neuspenden reinholen.
Unmöglich? Nope. Mit einem cleveren Kniff geht´s.
Sie erlernen diesen im Workshop und bauen sich Ihr individuelles Suchschema, so dass Sie schnell die richtigen Großspender finden.

Schlagwörter: Major Donor, Strategie, Ansprache

Plätze:      ausgebucht

Tom Neukirchen, Johannes Bausch

Seminar 2
Pleiten, Pech und Pannen - Was Spender so alles erleben müssen ...

Tom Neukirchen, Johannes Bausch

Erfolge sind häufig einzigartig, Fehler nicht! Sie werden von vielen immer wieder begangen. Sie lernen also mehr aus worst case denn aus best case practice. Daher präsentieren wir Ihnen zehn schlimme Fehler im Fundraising, natürlich anonymisiert, die auch Ihnen unterlaufen können. Ohne Schadenfreude betreiben wir dabei Ursachenforschung.
So viel vorab: Irren ist zwar menschlich, aber hinter den Irrenden steckt häufig eine irre schlechte Datenbank-Software (CRM) oder schlecht definierte Prozesse …

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Fehleranalyse, Datenbank, Spendenverwaltung

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Almuth Wenta

Seminar 3
„Was passiert, wenn es passiert ist?“ - Schritt für Schritt an die Themen Erbschaftsfundraising und Nachlassabwicklung

Almuth Wenta

Erbschaftsfundraising ist eine Aufgabe für die gesamte Organisation, den ganzen Verein. Ein aufgesetzter Prozess und gebündeltes Fachwissen bringen das Thema entscheidend voran. Wir wollen gemeinsam auf mögliche Prozesse schauen, wie Erbschaftsfundraising ganz praktisch aussehen kann. Wie sollte ein Basis-Paket aussehen? Was ist auch mit schmalem Budget machbar? Wie ist das Thema weiter zu entwickeln? Genau so gehen wir das Thema Nachlassabwicklung an: Was sollte, was muss passieren, wenn ein Vermächtnis, eine Erbschaft wirksam wird.
Im Vorfeld des Seminars können pro Teilnehmende zwei Fachfragen per E-Mail gestellt werden, bitte bis 15.9.2017 an kontakt@fundraisingtage.de Wenn möglich, werden diese Fragen in den Vortrag oder den Austausch eingebracht.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Nachlass-Fundraising, Erbe, Testament

Plätze:      ausgebucht

Robert Suhrke, Martin Fischer

Seminar 4
Bereit oder nicht? Jetzt Institutional Readiness optimieren!

Robert Suhrke, Martin Fischer

Institutional Readiness ist die organisationsinterne Bereitschaft, sich mit grundlegenden Voraussetzungen für erforderliches Fundraising auseinanderzusetzen: Leitbild, Zielen, Akteuren, Prozessen und Strukturen. Sie ist entscheidendes Kriterium für Erfolg im Wettbewerb um Spender. Nur wenige Spendenorganisationen haben ihre Fundraising-Bereitschaft bisher professionell überprüft und optimiert. Seminar-Inhalte sind die Begriffsklärung, Beispiele schlechter/guter Institutional Readiness, Ziele, Motivation und Tipps für mögliche Optimierungen.

Schlagwörter: Fundraising, Organisation, Strukturen, Strategien

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Christian Kaiser

Seminar 5
Was wir von Honecker und ABBA über Conversion lernen können

Christian Kaiser

Haben Sie eine langfristige Strategie für Ihr Digital-Fundraising? Wissen Sie was A/B-Testing ist? Oder setzen Sie nur ein paar Spendenformulare ein und der Erfolg bleibt aus? Der Referent zeigt praxisnah auf, welche digitalen Strategien manch große NPO's bereits jetzt erfolgreich einsetzen und wie Sie davon lernen können. Seien Sie jetzt dabei, um nicht von den Experten des Online-Fundraisings weiter abgehängt zu werden.

Schlagwörter: Online-Fundraising, Praxis, digitale Kommunikation

Plätze:      ausgebucht

Jaana Rasmussen

Seminar 6
Pitch Perfect - wie gewinne ich Unternehmen als Förderer und Partner auf Augenhöhe

Jaana Rasmussen

Die Königsdisziplin im Fundraising: Der Pitch im Unternehmen für eine Großspende oder Unternehmenskooperation. Erfolgreiche Pitches sind keine Zauberei, sondern Ergebnis guter Vorbereitung. Im Seminar erfahren die Teilnehmenden handlungspraktisches Wissen, um im Pitch erfolgreich zu sein: Professionelle Vorbereitung und Beziehungsgestaltung auf Augenhöhe, Follow-Up, Umgang mit Verzögerungen auf Unternehmensseite sowie die Bindung der handelnden Personen an die Organisation. Das Seminar ist dialogisch konzipiert und gibt auf viele praktische Fragen Antworten.

Schlagwörter: Firmenkooperationen, Ansprache, Strategie

Plätze:      ausgebucht

Kristina Hermann, Eva Hieninger

Seminar 7
Online-Fundraising für Groß und Klein - Wie schaffe ich den erfolgreichen Einstieg?

Kristina Hermann, Eva Hieninger

Die Einführung von Online-Fundraising ist anspruchsvoll, aber machbar. In diesem Workshop erfahren Sie, welche zeitlichen und personellen Ressourcen Sie dafür benötigen, was Sie budgetieren sollten und was eigentlich realistische Ziele für Online-Fundraising sind. Nicht zuletzt geht es um die Frage, wie man auch skeptische Kollegen und Vorgesetzte an Bord holt. Der Workshop richtet sich an Einsteiger.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Ressourcen, Budget, Einführung

Plätze:      ausgebucht

Klemens Karkow, Sebastian Metzel

Seminar 8
Spenden per Telefon. Im guten Gespräch überzeugend argumentieren

Klemens Karkow, Sebastian Metzel

Das Seminar vermittelt wichtiges Handwerkszeug für eine erfolgreiche Fundraising-Telefonie. Sie erhalten praktische Tipps für alle Gesprächsphasen von der Begrüßung über das Anliegen bis zur Verabschiedung. Am Beispiel einer Telefonkampagne des NABU wird vorgestellt, wie das Telefon-Fundraising strategisch in den Fundraising-Mix integriert wird und dauerhaft das Fundraising-Ergebnis steigert. Doch worauf ist noch zu achten? Das Seminar gibt einen Überblick über relevante Rechtsgrundlagen und gibt Tipps für die interne Kommunikation.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Telefonfundraising, Gesprächsführung, Praxis

Plätze:      ausgebucht

Ulf Compart

Seminar 9
Vom Sinn und Zweck von Fördervereinen und Förderkreisen

Ulf Compart

Auf der Basis eines Einstiegsvortrags erhalten Sie im Workshop Tipps und Beispiele rund um die Gründung einer Förderinitiative. Im anschließenden Dialog klären wir einige Grundsatzfragen. Wann greift eigentlich welches Fundraising-Instrument? Förderkreis, Verein (e.V.) oder die Spendenkampagne – was ist die bessere Wahl? Worauf ist zu achten, um mit der guten Sache erfolgreich zu sein (Mitgliederwerbung, Beitragswesen, Spenden, Vision und Auftrag). Am Ende des Workshops erhalten Sie eine Checkliste für die Gründungsphase, eine Mustersatzung und Literaturtipps.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: 1x1 des Fundraising, Strategie, Start des Vereins

Plätze:      ausreichend freie Plätze

Jan Heilig

Seminar 10
Was jeder Fundraiser bei Online-Videos beherrschen sollte

Jan Heilig

Video in Fundraising und Kommunikation hat sich stark gewandelt. Es gehört inzwischen zum etablierten Grundbesteck jeder größeren – und auch vieler kleineren – Kampagnen. Doch um damit erfolgreich zu sein, gibt es eine Menge Fehler zu vermeiden (über die wir reden werden) und viele schlaue Tricks zu erlernen (die wir lernen werden). Im Seminar wird ein kleines Video gedreht, geschnitten, auf einen Kanal hochgeladen und – natürlich – mit Freunden geteilt. Oder nicht? Genau darum dreht sich alles bei Online-Video: Sharability. Wie man dahin kommt, wird geübt. Natürlich werden auch Videos angesehen, die erfolgreich waren. Wobei nicht immer klar ist, was denn nun als Erfolg gewertet werden soll. Klickzahlen alleine sind nämlich keineswegs alles. Neugierig? Dann anmelden und ich freue mich auf Euch.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Youtube, Soziale Medien, Fehleranalyse, Tricks

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Ron Vollandt

Seminar 11
Regionale Partner für Vereine finden und binden

Ron Vollandt

Fundraising der Zukunft ist eine perfekt abgestimmte Symbiose aus Spenden, Sponsoring und Unternehmenskooperationen unter Verwendung digitaler Werkzeuge. Im Dschungel aller Möglichkeiten erfahren Sie, wie Sie regionale Partner für Ihre Projekte gewinnen, begeistern und langfristige Beziehungen aufbauen und halten können. Als Wegweiser dienen Ihnen praktische Vorgehensweisen und Methoden. Ihre individuellen Fragen werden aufgegriffen und praxisnah besprochen.

Auch für Fundraising-Einsteiger geeignet.

Schlagwörter: Fundraising vor Ort, Methoden in der Praxis

Plätze:      nur noch wenige freie Plätze

Sabrina Behm

Schlussvortrag: Die Stille Auktion – Das erfolgreichste Konzept für Veranstaltungen mit Großspendern

Sabrina Behm

Tombola und Versteigerung war gestern. Wie Sie das größtmögliche Potential aus Ihrem hochkarätigen Charity-Event herausholen und dabei zehntausende Euros mehr generieren, neue Großspender gewinnen und endlich frischen Wind in Ihre Gala-Veranstaltung bringen, das erzählt Ihnen Sabrina Behm.
Wie müssen Organisationen ihre Veranstaltungen verändern, damit mehr Spenden gewonnen werden? Geht das überhaupt? Spender mit einem unterhaltsamen Programm ansprechen und gleichzeitig Spenden sammeln? Wie weit kann in der Planung schon ein finanzieller Erfolg vorhergesagt werden? Und wie hoch ist der Mitteleinsatz zum Ertrag?
Sabrina Behm hat 2015 die Stille Auktion nach Deutschland geholt und überaus erfolgreich bei diversen Fundraising-Veranstaltungen etabliert, z.B. für die Deutsche AIDS-Stiftung, den World Future Council, die Charité in Berlin u.v.m.
Mit mehr als 250 betreuten Events in Hong Kong, Singapur, Genf, London und Deutschland bringt Frau Behm ein fundiertes Know-How mit und gibt Ihnen einen Einblick, wie gemeinnützige Organisationen durch den Einsatz der Stillen Auktion bei ihren Charity-Dinnern & Benefiz-Galen deutlich mehr Erlöse erzielen.

www.stille-auktion.de
www.facebook.com/stilleauktion