Jetzt anmelden!

Der Sächsische Fundraisingtag Dresden des Fundraiser Magazins lockt mit spannenden Beiträgen am 7. September 2017 in die Technische Universität. Erfahrene Referenten und Referentinnen aus Non-Profit-Organsationen geben Ihr Wissen weiter.

 

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

 

Erfolgreiches Fundraising in der Region

Was sollten kleine oder mittlere Organisationen „anders“ machen als die großen – national agierenden – Player im Wettbewerbsumfeld? Welche Standortvorteile finden wir im regionalen Fundraising vor? Ein gute Gelegenheit für den intensiven Erfahrungsaustausch bietet der Sächsische Fundraisingtag in Dresden.

„Diesmal haben wir viele regionale Strategiethemen im Programm, denn oft werde ich gefragt, wie man nachhaltig um Spenden bittet“, berichtet Matthias Daberstiel, einer der Herausgeber des Fundraiser-Magazins und Veranstalter der Fundraisingtage. Dabei geht es zum Beispiel um die Anbahnung regionaler Unternehmenspartnerschaften. Unternehmen für regionales Engagement zu gewinnen ist sehr anspruchsvoll und folgt so gar nicht der Logik der Massenansprache. Es ist Beziehungsarbeit und muss sehr gut geplant und konkret begleitet werden. Neben dem Spendenbrief wird auch das Telefonfundraising intensiv unter die Lupe genommen. Die Dresdner Hilfsorganisation Arche noVa zeigt, wie das Telefon-Fundraising zu regelmäßigen Förderern führt. Das Seminar gibt außerdem einen Überblick über relevante Rechtsgrundlagen und Tipps für die interne Kommunikation.

Alexandra Ripken hat in Thüringen und darüber hinaus große und kleine Organsationen beraten. Beim Fundraisingtag stellt sie ihr Konzept der Kaltakquise von größeren Spendern vor und zeigt Beispiele aus der Praxis. Anknüpfend an das vergangene Jahr ist mit Kai Wichmann von Brot für die Welt ein ausgewiesener Online-Experte angetreten, die Websites der teilnehmenden Organsationen zu verbessern.

 

Kirchenfundraisingtag lädt ein

Bereits zum 11. Mal liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Partnerschaft mit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen und Spendenprojekten für kirchliche und kirchennahe Einrichtungen. Drei Kirchgemeinden aus Dresden stellen ihre ganz unterschiedlichen Spendenprojekte vor und erklären, wie Sie mit viel Kreativität und Motivation ihre Spendenziele erreichten.

 

Hier können Sie sich auch direkt anmelden. Der Frühbucherpreis in Höhe von 99 € für Non-Profit-Organisationen gilt noch bis zum 31.07.2017.

 

 

Zurück